• Soundseeing_2011
  • Soundseeing_2012
  • Soundseeing_Einladung_cuba
  • Soundseeing_Anzeige
  • Soundseeing_Plakat_Eiskeller

Corporate Design SOUNDSEEING V –
Visuelle Kommunikation für Klangkunstprojekt

Der signifikante Schriftzug SOUNDSEEING wurde bereits 2009 von Graphik Design Sabine Herke für das DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst entworfen. 2014 galt es nun, das ungewöhnliche Klangkunstprojekt münsterlandweit mit 11 Veranstaltungsorten unter Leitung der Landesmusikakademie NRW in Heek einheitlich zu visualisieren. Mit zahlreichen Anzeigen, einem Leporello als Veranstaltungsprogramm, Plakaten und Roll-up bis hin zur Website realisierten wir den Gesamtauftritt für SOUNDSEEING V mit dem Ziel, das Besondere dieser Konzertreihe zu kommunizieren: die Verbindung von Klang und Kunst. Lebendiges Kommunikationsmedium ist hierbei einmal mehr der Webauftritt. »Sound seeing« im wahrsten Sinne des Wortes: Das Projekt wird über das gesamte Veranstaltungsjahr online dokumentiert. Fotogalerien, Video-Clips und Live-Mitschnitt der Klangkunstkonzerte lassen sich über implementierte Media Grids sehen und hören – selbstverständlich auch via QR-Code.

Konzeption, Grafik und Web-Design: Graphik Design Sabine Herke
Web-Programmierung: IT and Netsolutions Oldenburg
Text: Stephan Froleyks, Kurator SOUNDSEEING V | Sabine Herke
Bild und Ton: Künstler Klangkunstprojekt SOUNDSEEING V
Auftraggeber 2014: Landesmusikakademie NRW

> www.soundseeing.net